Tobias Jordan, Studium der Humanmedizin
Kongress der European Society of Sexual Medicine
vom 04.-06.02.2016 in Madrid

Schon während des Studiums vermitteln internationale Kongresse einen guten Überblick über die neuesten Entwicklungen und die aktuellen Themen in einem medizinischen Fach und bieten zudem die Möglichkeit die Ergebnisse eigener wissenschaftlicher Arbeit zu präsentieren. 

Anfang Februar 2016, während meines PJ-Tertials in der Urologie, nahm ich am Kongress der European Society of Sexual Medicine in Madrid teil, um Ergebnisse meiner Dissertation einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Die Präsentation meines Posterbeitrags mit dem Titel "The impact of age difference between the patient and his female partner on the couple's sexual life after bilateral nerve sparing radical prostatectomy" fand bereits am Vormittag des ersten Kongresstages statt. In den folgenden Tagen konnte ich viele Sitzungen zu verschiedensten Themen der Sexualmedizin besuchen und ins Gespräch mit anderen Kongressteilnehmern aus aller Welt kommen. Die Abende boten sich an um Kontakte zu knüpfen, die Stadt zu erkunden und das ein oder andere der berühmten Museen Madrids zu besuchen. 

Die Reise war eine wertvolle Erfahrung und ebenso fachlich wie wissenschaftlich sehr interessant. Für die großzügige Unterstützung durch das Kongressreisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Andrologie möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken!