Programm

Kongressprogramm (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 8. September 2022

13:00 - 14:30

Kurs: Spermiogrammkurs – Update WHO 2021
Leitung: Hans-Christian Schuppe, Gießen; Adrian Pilatz, Gießen; Frank-Michael Köhn, München

14:30 - 16:00

Kurs: Andrologische Sprechstunde – Fälle, Fakten, Tipps
Leitung: Hans-Christian Schuppe, Gießen; Adrian Pilatz, Gießen; Frank-Michael Köhn, München

16:00 - 16:30

Kaffeepause / Möglichkeit zum Besuch der Industrieausstellung

16:30 - 16:45

Begrüßung und Tagungseröffnung

16:45 - 17:30

Plenarvortrag I - Künstliche Intelligenz in der Andrologie
Martin Hirsch, Marburg  

17:45 - 18:45

Freie Vorträge zu aktuellen Themen – Grundlagenforschung und klinische Anwendung in der Andrologie

A novel diagnostic test to identify patients suffering from loss of CatSper function
Samuel Young, Münster

Oxytocin as a new treatment option for patients desiring to father children in case of spinal cord injury
Andrea Mietens, Giessen

Single cell RNA sequencing reveals cellular and molecular alterations underlying two distinct patient subgroups with cryptozoospermia
Sara Di Persio, Münster

Elucidating the relevance of MCM-domain containing 2 (MCMDC2) for male (in-)fertility
Nadja Rotte, Münster

19:00 - 20:00

Posterbegehung

20:00

Get together

Freitag, 9. September 2022

08:30 - 09:30

Onkofertilität

Fertilitätsprotektion – was bringt die Zukunft?
Andreas Meißner, Amsterdam, Niederlande

Update Kryorichtlinie – Umsetzung in der Praxis
Sabine Kliesch, Münster

Risk factor germ cell tumours – relevant for the offspring?
Alexander Giwercmann, Malmö, Schweden

Biodiversität nutzen: Erkenntnisse aus der vergleichenden andrologischen Forschung (DGRM AG MuT)

Species specific sperm swimming behavior
Gunther Wennemuth, Essen

Implications from the seminal lipid profile – species divergences (Die Bedeutung der Lipidzusammensetzung von Spermien - ein Artvergleich)
Karin Müller, Berlin

09:30 - 10:00

Kaffeepause / Möglichkeit zum Besuch der Industrieausstellung

10:00 - 10:45

Plenarvortrag II - Finding links between disrupted testis development and the risk of testis cancer
Kate Loveland, Melbourne, Australien

11:00 - 12:00

SARS-CoV-2 und Fertilität – Erfahrungen nach 2 Jahren

SARS-CoV-2 und Auswirkungen auf die männliche Fertilität
Falk Ochsendorf, Frankfurt

SARS-CoV-2 und das DIR: Sichtbare Effekte?
Jan Krüssel, Düsseldorf

SARS-CoV-2 und niedriges Testosteron: Einfluss auf den Krankheitsverlauf
Guelsah Gabriel, Hamburg

Molekulare Andrologie – Bald schon in der Klinik?

Sperm motility regulation: lessons from the mouse t-haplotype
Alexandra Amaral, Berlin

Spermatogoniale Stammzellen – Eine Chance?
Nina Neuhaus, Münster

Testicular organoids: a novel versatile tool for male fertility R&D
Yoni Baert, Brüssel, Belgien

12:00 - 13:00

Mittagspause / Möglichkeit zum Besuch der Industrieausstellung

13:15 -14:15

Update Netzwerk Reproduktions-forschung – Next steps?
Jörg Gromoll, Münster

Andrologische Aspekte nicht-andrologischer Erkrankungen: Zu krank um Vater zu werden?

Einfluss von Autoimmunkrankheiten auf die Fertilität
Tobias Weberschock, Frankfurt

Andrologische Aspekte bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2 sowie chronisch entzündliche Erkrankungen (M. Crohn, COPD, rheum. Arthritis)
Michael Zitzmann, Münster

Andrologische Aspekte bei AGS
NN

14:15 - 15:30

Forum Young Andrology und NYRA

Evaluating the influence of environmental and lifestyle factors on semen quality in young men –
Rita Rahban, Gent, Schweiz

Genotype-phenotype correlation in patients with chromosomal aberrations
Eva Pohl, Münster

Specialized immune cell portals and tertiary lymphoid organ players during inflammation in the epididymis
Hiba Hasan, Gießen

Hypogonadismus – Leitlinien-Update

EAA/EAU Leitlinie männlicher Hypogonadismus: Update 2022
Alex Sahi, Köln

EAA Leitlinie Klinefelter-Syndrom
Jann-Frederik Cremers, Münster

EAA Clinical Guideline on management of bone health in the andrological outpatient clinic
Karel David, Leuven, Belgien

15:30 - 16:00

Kaffeepause / Möglichkeit zum Besuch der Industrieausstellung

16:00 - 17:15

Assistierte Reproduktion – Interdisplizinär

Erfolgsaussichten einer ART: Schwangerschafts- und Geburtenrate
Hermann Behre, Halle/Münster

Was ist ein guter (mikro)-TESE Befund?
Ivan Hoffmann, Berlin

Aufarbeitung der TESE-Proben für die ICSI
Verena Nordhoff, Münster

Update erektile Dysfunktion und penile Erkrankungen

Die Induratio penis plastica (IPP) – eine andrologische Herausforderung?
Daniel Schlager, Freiburg

Der „kranke“ Penis – Pathologien jenseits von ED und IPP
Saskia Morgenstern, Frankfurt

Behandlung der Erektilen Dysfunktion 2022: Was tun, wenn PDE-5-Hemmer versagen?
Christian Leiber-Caspers, Krefeld

17:30 - 18:30

Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie

19:30

Gesellschaftsabend

Samstag, 10. September 2022

08:30 - 09:30

Sexualmedizin

Sexualität in Deutschland, ein Überblick
Michael Berner, Karlsruhe

Beispiele aus der sexual-medizinischen Sprechstunde
Viola Kürbitz, Westerstede

Möglichkeit und Limitationen der Sexualtherapie bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion
Vitktoria Märker, Hamburg

From Bench to Bedside – Translationale Ansätze in der klinischen Andrologie

Der CatSper-Test: Ein neues in vitro Diagnostikum zur Früherkennung männlicher Infertilität?
Timo Strünker, Münster

Sperm microrobots and its potential to improve reproductive health
Medina Sanchez, Dresden

Machine learning based prediction models in male reproductive health: Development of a proof-of-concept model for Klinefelter Syndrome in azoospermic patients
Andrea Sansone, Rom, Italien

09:45 - 10:45

Hypogonadismus und Kinderwunsch

Genetische Ursachen des primären und sekundären Hypogonadismus
Maria Schubert, Münster

Chirurgische Therapie der Azoospermie
Armin Soave, Hamburg

Alternativen zur Testosterontherapie
Thorsten Diemer, Gießen

Freie Vorträge - Klinik

Elucidating the role of neddylation in cisplatin resistance of testicular germ cell tumors
Kai Funke, Bonn

Immune characteristics of testicular germ cell tumors: A comparative study of seminoma and embryonal carcinoma
Miriam Figura, Giessen

Sexuelle Funktionsstörungen und assoziierte Faktoren bei Männern mittleren Alters: Ergebnisse der BMH-Study
Kathleen Herkommer, München

Delayed restoration of spermatogenesis after orchidopexy of an adult man with bilateral cryptorchidism: A case report.
Florian Dittmar, Giessen

11:00 - 11.45

Plenarvortrag III - Gelebte Translation: MERGE - neue Gene für die andrologische Klinik
Frank Tüttelmann, Münster

11:45 - 12:15

Mittagspause / Möglichkeit zum Besuch der Industrieausstellung

12:15 - 13:15

Der „nicht-klassische“ Patient – Kinder und Jugendliche in der Andrologie

Klinefelter Syndrom bei Kindern: Wann und wie sollte man am besten behandeln?
Sabine Kliesch, Münster

Hodenhochstand – die frühe Therapie als beste Prävention für andrologische Folgeschäden
Dorothea Rohrmann, Aachen

Infektion und Inflammation im männlichen Urogenitaltrakt

Viral infections of the male genital tract
Nathalie Dejucq-Rainsford, Rennes, France

Acute Bacterial Epididymitis: Novel Insights from Basic Research
Christiane Pleuger, Gießen

13:15 - 14:00

Diskussionsrunde  (HZRM Session): Das Paar mit unerfülltem Kinderwunsch – eine Gemeinschaftsaufgabe von Gynäkologie und Andrologie
NN

14:15 - 14:30

Preise und Verabschiedung